Oh, SweetMonday: Waffelkeks-Törtchen mit Mascarpone, Erdbeeren und Pistazien

Diesen Montag gab es für die *HEIMAT: Waffelkeks-Törtchen mit Mascarpone, Erdbeeren und Pistazien.
Das hat dort manchen so gut geschmeckt, dass es doch tatsächlich eine Nachbestellung gegeben hat :-)

Zutaten für den Mürbteig
Rezept für, je nach Größe der Waffeln, 12-15 Stk.
250g Mehl
125g Butter; in kleine Stücke geschnitten
1 Ei
125g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 EL feiner Abrieb der Zitronenschale einer Bio-Zitrone

Das Ei, den Zucker, den Vanillezucker und die Zitronenschale kurz schaumig rühren.
Nach und nach die Butter und das Mehl darunterrühren und zu einer glatten Kugel formen.
In Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Danach auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und den Teig nach und nach im Waffeleisen ein paar Minuten backen (immer wieder nachschauen, da jedes Waffeleisen anders ist. Ich habe es auf eher niedriger Stufe gebacken).
Gut auskühlen lassen.

waffeltörtchen by petite-homemade

1 Becher Mascarpone
1 Pkg. Vanillezucker
3/4  TL Vanillearoma
Mark einer Vanilleschote
frische Erdbeeren; in kleine Stücke geschnitten
Pistazien; in kleine Stücke gehackt.

Die Mascarpone mit dem Vanillezucker, dem Vanillemark und dem Vanillearoma verrühren (mit einem Löffel und nicht mit dem Mixer).
Mascarpone in einen Spritzsack mit Lochtülle füllen und jeweils auf einen Waffelboden Tupfen spritzen.
Mit Erdbeeren und Pistazien bestreuen. Den Waffeldeckel mit Puderzucker bestäuben und draufsetzen.

Und hier noch ein paar Bilder der letzten Törtchen & Cupcakes die ich gemacht habe:

törtchen by petite-homemade

törtchen by petite-homemade

törtchen by petite-homemade

törtchen by petite-homemade

törtchen by petite-homemade

by petite homemade

cupcakes by petite homemade

cupcakes by petite homemade

22 thoughts on “Oh, SweetMonday: Waffelkeks-Törtchen mit Mascarpone, Erdbeeren und Pistazien

  1. Hat dies auf rebloggt und kommentierte:
    Waffeln mal anders. Entdeckt haben wir dieses fantastische Rezept bei „Petite Homemade“ und finden, dass es eine tolle Abwechslung zu den herkömmlichen Waffeln (mit Sahne und heißen Kirschen) ist. Gerade jetzt, wo der Sommer sich anschleicht ist die Kombination mit Mascarpone, Erdbeeren und Pistazien doch einfach himmlisch, oder was meint ihr? Wir sind ja seit kurzem auch absolute Pistazien-Fans, ganz klar, dass die Wäffelchen es so zu unserem Rezept der Woche geschafft haben!

  2. Du hast dich mal wieder selbst übertroffen. Zu Hause habe ich schon seit Längerem den Vogel-Ausstecher – und mit Schleifchen verziert und das schöne Blümchen davor, das schreit förmlich zum Nachmachen – endlich habe ich eine Verwendung dafür ;-) Danke für deine Ideen!!

    Wie hast du denn die Cupcakes so schön getunkt? Fondant flüssig gemacht?!

    Und erst das Design deiner neuen Seite – ich schmelze dahin. Ach könnte ich das doch auch nur selber können….

    Mach so weiter, du verzauberst mich mit deinen Ideen!
    Alles Liebe
    Julia

    • ach julia!
      du & deine zuckersüßen kommentare :-)

      das ist ganz normales rollfondant auf den cupcakes!
      habe sie mit ganach glattt eingestrichen und dieses dann draufgelegt und mit dem fondantglätter angepasst – absolut keine hexerei!
      ich freue mich, dass dir das neue design gefällt. um ehrlich zu sein: ich liebe es auch!
      umgesetzt habe ich es auch nicht selber. ich habe nur meine exakten vorstellungen angegeben….am pc kann ich nämlich auch garnicht, aber zum glück jemand anderes :-) :-) :-)

  3. ohhhh das ist ja wieder ein törtchen schöner als das andere ♥
    die Waffeltörtchen würde ich am liebsten auf der stelle verdrücken!! sooo lecker! das rezept muss ich mir merken. die törtchen und cupcakes sehen wieder wudnervoll aus. viel zu schade um sie anzuschneiden ;)

    liebe grüße
    saskia ♥

  4. äh hier! ich hab mich verliebt und möchte bitte so ein törtchen, oder torte mit den rosenblüten haben!! <3
    wie hast du denn die "Tupfen" daruf gemacht? was ist denn das für ne Konsistzens udn wieso glänzt das so schön?

    haaach! so schön!

    • oohhh du liebe, du!
      du kannst ganz bestimmt auch so ein törtchen!
      die tupfen habe ich mit royal icing gemacht. dazu verwende ich immer das hier: http://www.gustabene.com/royal-icing-mix.html das braucht man nur mehr mit wasser anrühren (sehr wenig wasser und kann auch schon ganz kleine mengen machen)
      und der glanz kommt davon, dass ich die tupfen mit pulverfarbe *perlweiss mit ein bisschen alkohol verdünnt* angemalt habe.

      das kannst DU ganz bestimmt!!!

      • ach du bist ja süß :)
        und das zeug ist gut? beeäugle das schon länger kritisch. übrigens dachte ich erst ,mein gott, was will sie denn mit zahnpasta :D
        ich werd mich irgendwann mal an so einer art torte versuchen, vlt mach ich sie auch nach, bin total begeistert und muss das mal üben/ausprobieren.
        bin wirklich verliebt :) oder du musst mir doch eins zukommenlassen hehe :)
        mir fehlt nur noch das Werkzeug die Blüten zu bearbeiten.

        Liebe Grüße
        Dani

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s