ein Schokoladentörtchen zur Nikolausfeier

ich liebe es, wenn ich meine Samstage bei der lieben Roswita verbringen darf!
Sie hat einfach alles was mein Herz begehrt und wir teilen beide ein wunderbares Hobby. Es gibt zwar den sehr großen unterschied, dass sie es so richtig professionell und perfekt kann, aber Spaß haben wir beide den gleichen daran.
Während wir Fondant, Blütenpaste und Co einfärben, Blümchen modellieren, Royal Icing zubereiten vergeht die Zeit wie im Flug. Da dreht sicher jemand an der Uhr – ganz bestimmt!
Sogar der Cafe wird immer so schnell kalt, weil die Zeit einfach so schnell läuft, dass ich mit dem Trinken nicht hinterher komme.

Ich habe mich diesmal zum 1.Mal an die Farbe Gold herangemacht. Seht mal wie schön das Törtchen von Roswita geworden ist – ich bin echt neidisch! https://www.facebook.com/photo.php?fbid=481769671874064&set=a.330018023715897.87679.254919877892379&type=1&theater

Und dieses hier ist von mir: (ich werde nur nie mehr Fondant anmalen – das kann ich wirklich NICHT!)
Aber zum Glück hat das dem Geschmack nichts anhaben können. Darunter versteckt sich nämlich ein Schokoladentörtchen.
Und dieses kann nur herrlich schmecken, denn der Schokoladenteig ist nach einem Rezept von Miette (und ich LIEBE Miette www.miette.com) und die Fülle nach einem Rezept von Roswita (ich sage nur: mit Lindt-Schokolade)

rosa_gold törtchen

Rezept für das Schokoladentörtchen von Miette: (ich habe es euch von http://www.bakerella.com herauskopiert, aber ich kann euch das Buch von Miette so sehr empfehlen)
und ich hoffe, dass Roswita ihr Rezept auch noch herausrücken wird

ingredients
1½ CUPS (7½ OUNCES) ALL-PURPOSE FLOUR
1¼ CUPS (4½ OUNCES) NATURAL UNSWEETENED COCOA POWDER (SEE NOTE)
1½ TEASPOONS BAKING SODA
½ TEASPOON BAKING POWDER
¾  TEASPOON KOSHER SALT
2 OUNCES 70 PERCENT CACAO CHOCOLATE, COARSELY CHOPPED
1 CUP BOILING WATER
1 CUP BUTTERMILK
½ TEASPOON VANILLA EXTRACT
2 LARGE EGGS, AT ROOM TEMPERATURE
½ CUP VEGETABLE OIL
2¼ CUPS (16 OUNCES) SUGAR

preparation
1. Liberally butter two 6-by-3-inch regular or contour cake pans and dust with sifted cocoa powder. Tap out the excess cocoa.

2. Preheat the oven to 350 degrees F.

3. Sift together the flour, cocoa powder, baking soda, baking powder, and salt into a bowl and set aside.

4. Put the chocolate in a heatproof bowl and pour the boiling water over it. Whisk until the chocolate is melted. Let the mixture cool for 15 minutes.

5. In a separate bowl, whisk together the buttermilk and vanilla. Set aside.

6. In the bowl of a stand mixer fitted with the whisk attachment, whisk the eggs on high speed until foamy, about 2 minutes. Reduce the speed to low and slowly pour in the oil, whisking until combined, about 30 seconds. Raise the speed to medium and whisk until fully incorporated, about 30 seconds longer.

7. Reduce the speed to low and slowly pour the cooled chocolate mixture into the egg mixture. Slowly pour in the buttermilk and vanilla mixture. Add the sugar and whisk until the batter is smooth and liquid, about 2 minutes.

8. Stop the mixer. Remove the bowl and add the sifted dry ingredients and mix until just incorporated, preferably by hand, lifting and folding in from the bottom center. Using a rubber spatula, scrape down the sides of the bowl and mix again just briefly by hand. The batter may still look a little lumpy, but stop mixing.

9. Pour the batter through a medium-mesh sieve into a large measuring cup or bowl to remove any lumps. Press against the solids in the sieve with a rubber spatula to push through as much batter as possible, then discard the lumps. Divide the batter between the prepared pans. Bake until the tops spring back when lightly pressed and a tester inserted in the centers comes out clean, about 45 minutes.

10. Transfer to wire racks and let cool in the pans for about 20 minutes. When the cakes are cooled enough to handle the pans but still a tad warm to the touch, carefully run an offset spatula around the edges of the pans to loosen them, then invert the cakes onto the racks and remove the pans. (Note: If you are making the Old-Fashioned Cake and therefore using a contour pan, just invert the pans and drop them sharply onto the racks; they should fall out cleanly. Using an offset spatula in a contour pan will mar the edges of the cake.) Let cool for about 20 minutes longer. Wrap the cakes tightly in plastic wrap and refrigerate to ensure that the interiors are completely cooled before decorating, at least 1 hour or for up to 3 days. To freeze, wrap tightly in a second layer of plastic and store in the freezer up to 2 months.

Note
We use natural cocoa powder not Dutch-processed, as the Dutch-processed cocoa has been treated with an alkalizing agent that heightens the color but gives it a milder flavor. For this recipe, it is important to use natural product such as Scharffen Berger to attain a deep, dark chocolate flavor.

6 thoughts on “ein Schokoladentörtchen zur Nikolausfeier

  1. Conny das sieht spitze aus!!! Man merkt nicht wer der Profi und der Anfänger ist!! Für mich seid ihr beide Profis. Hach ich bin noch sooo weit weg vom fabrizieren solcher Kunstwerke mich frisst der Neid ;-)) gibt es in der Steiermark irgendwelche Kurse für solche Kunstwerke?!?

    • liebe julia,
      gustabene macht auch kurse…diese schreibt sie auf facebook aus…da siehst du dann die termine!
      aber sonst kannst du sehr gerne mal mit mir zusammen zum spaß was machen…ich kann es nicht toll und mir passieren öfters fehler, ABER rein theoretisch kann ich dir ein bisschen was zeigen :-)
      AUßER du sagst nur so, dass du noch weit weg bist und in wirklichkeit kannst du es eh schon besser als ich

  2. Pingback: Schokoladetörtchen zum Geburtstag |

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s